STEFANIE MENSCHNER

Masterstudium der Kunst- und Kulturgeschichte an der FSU Jena.

Seit dem 12. Lebensjahr Schauspielunterricht und festes Mitglied der Improvisationstheatergruppe „Das Rababakomplott‟ seit 2013.

Berufserfahrung unter anderem als Marketingassistentin.

 

Improvisationstheater gibt dir die Möglichkeit, zu sein, wer du sein möchtest, zu tun, was du tun möchtest, dich auszuprobieren, zu scheitern und zu wachsen.

Du sitzt auf einer Parkbank, Vögel zwitschern, die Wolken ziehen vorüber, das Buch in deiner Hand wird immer spannender.

————————————-

„Entschuldigung. Ist hier noch Platz?‟

„Äh, ja.‟

„Danke. Ich muss mich setzen. Ich bin so geschafft. Meine Hände zittern immer noch vor Erschöpfung.‟

„Das tut mir leid.‟

„Ach, für ihn sollte es Ihnen mehr leid tun.‟

„Für wen?‟

„Na für den Kerl, dessen Gliedmaßen jetzt ohne seinen Torso im Fluss schwimmen. Hoffentlich steigen die nicht so schnell hoch.‟

„Bitte was?!‟

„Keine leichte Sache, kann ich Ihnen sagen. Im Fernsehen sieht das immer so spielend leicht aus.‟

„Haben … haben Sie etwa jemanden ermordet?‟

„Ja, klar! Aber keine Angst, Kindchen, er hatte es verdient. Ich hab immer gesagt: Ferdinand, hab ich gesagt, wenn du so weiter machst, dann kann ich nicht anders. Aber Sie, Kindchen, lassen ja sogar fremde, erschöpfte Leute auf Ihrer Bank sitzen.‟

„Mir fällt ein, ich habe einen Termin. Ich muss jetzt wirklich los. Meine Mutter hat auch Geburtstag.‟

„Na dann, Kindchen, einen schönen Tag noch. Grüß sie von mir.‟

– Ende Kapitel 12 –

Du schlägst dein Buch zu und schaust einfach in den Himmel.