ELISABETH HAHN

„Besser mal daneben liegen, als im Stehen schlafen.‟
(Hahn, *6. Juni 1991)

————————————-

Bevor sie sich 2012 dem Improvisationstheater verschrieben hat, kann man ihre Theatererfahrung großzügig als divers bezeichnen. Besonders das Aufführen von selbstverfassten Sketchen hat sie lange Zeit beschäftigt.

2014 stößt sie zur Improvisationsgruppe Das Rababakomplott.

Elisabeth hat Sozialarbeiterin gelernt und Human communication studiert. Wenn sie nicht mit Mensch, Steve! unterwegs ist, arbeitet sie als Kommunikationsgestalterin. Sie begleitet, gestaltet und inspiriert Teams im Alltäglichen und im Besonderen, damit die Kommunikation flutscht. Denn wenn die Beziehung stimmt, kann man sich auch auf so etwas wie Arbeit einlassen.

————————————-

Seit 2017 ist ihr Improvisationstalent auf ganz anderer Ebene gefragt: Als Mama stellt sie sich täglich neuen Herausforderungen. Das Puplikum ist anspruchsvoll, aber auch zu 100% begeistert. (Werden Sie es auch sein! Einfach hier buchen.) Die Tierimitation hat sich seither um ein Vielfaches verbessert und der Tanzstil GeschirrspülerAusräumenBeiWürgegriffVonKinderarmen wurde perfektioniert. Besonders die hohe Kunst der Poesie gelingt ihr seitdem spielend:

KIND „Mama! Lied Schmetterling singen!‟

MAMA „Ich kenne gar kein Lied über den Schmetterling …‟

„Singen!‟

„Ok. Ähm, … der … Schmetterling der flattert von Blüte zu Blüte. (Denkpause) Er sammelt den Nektar und raucht ihn in der Tüte. (Denkpause) …‟

„Nochmal!‟

„Der Schmetterling der flattert von Blüte zu Blüte. Er schließt mit ihnen ein Kompromiss zur Güte. (Denkpause) …

„Nochmal! Nochmal singen.‟

„Der Schmetterling der flattert von Blüte zu Blüte. Und so sehr er sich auch bemühte. Fand er in seiner Kajüte – kein Streichholz, was aufglühte.‟

„…‟

„Soll ich das Lied vom Bären singen?‟

„Ja.‟